Logo Kanton St.Gallen

Innovative Lehr- und Lernumgebung

Das Teilprojekt 1 «Innovative Lehr- und Lernumgebung» im Schwerpunkt III «Kompetenzzentrum Angewandte Digitalisierung» der IT-Bildungsoffensive (ITBO) greift den Megatrend der Digitalisier-ung1 zum einen als Wegbereiter einer Weiterentwicklung des Lehr- und Lernverständnisses an der OST auf, zum anderen als Lehrthema.

Dafür werden im vorliegenden Teilprojekt drei Handlungsfelder besetzt:

  • Das Handlungsfeld «Digitale Lehre» zielt auf die schrittweise Etablierung eines digital ge-stützten standortübergreifenden und transferierbaren Lehrens und Lernens in allen Depar-tementen für die Leistungsbereiche Lehre und Weiterbildung ab. Dozierende entwickelnentsprechende Lehr- und Lernszenarien von hohem didaktischem Mehrwert; sie nutzendabei bereitgestellte Support Services rund ums Thema «Digitale Lehre» und partizipierenan einem strukturierten und dokumentierten Erfahrungsaustausch.

  • Im Handlungsfeld «Lernfabrik» wird eine digitale Lernfabrik bereitgestellt, die auf einerstandortübergreifend integrierten «Smart Factory» mit realen Maschinen, Prozessen undProdukten aufsetzt. Dabei werden studiengangsübergreifend einsetzbare Lehr- und Lern-inhalte geschaffen, die den Zukunftsentwurf einer «Industrie 4.0» in unterschiedlichstenAspekten praktisch erlebbar aufbereiten, wie z.B. Data Science in der Produktion, Integra-tion von Datenflüssen in der Wertschöpfungskette, optimierte Planung und Simulation unterVerwendung von Digital Twins, Enterprise Ressource Planning und Internet of Things,Machine-Learning-getriebene Predictive Maintenance, etc.

  • Ziel des Handlungsfelds «Lernlabore» ist der Aufbau zweier weiterer Lernlabore, dieausgewählte Aspekte der digitalen Transformation adressieren und ebenfalls studiengangs-übergreifend in der Lehre eingesetzt werden. Die Themenwahl erfolgt im gemeinsamenKonsens aller Departemente, dem Motto «die OST wächst zusammen» folgend.